Portwein 1966 Krohn Colheita

Portwein 1966 Krohn Colheita
Leider ist dieser Artikel nicht mehr verfügbar. Bitte beachten sie unsere alternativen Produkte.
Inhalt: 0.75 Liter
  • SJ-126312
  • 1966
  • 20% vol
  • enthält Sulfite
  • Portugal

Abfüller:
Wiese & Krohn Port Shippers Rua Dr. António Granjo, 122-4400-082 V.N. Gaja, Portugal

Produktbeschreibung anzeigen
Portwein gewinnt man, indem man den teilvergorenen Rotwein in ein zu einem Viertel mit... mehr
Produktinformationen "Portwein 1966 Krohn Colheita"

Portwein gewinnt man, indem man den teilvergorenen Rotwein in ein zu einem Viertel mit Branntwein gefülltes Fass gibt, mindestens der halbe Traubenzuckergehalt muss noch unvergoren sein. Der zugefüllte Branntwein stoppt die Fermentation, sodass eine starke, aber auch süße Mischung entsteht. Der Port braucht auch die Pigmente der Hülsen von den Trauben, sodass er auch die korrekte Färbung annehmen kann, zugleich wird auch das ihnen enthaltene Tannin als Konservierungsstoff benötigt. Im Normalfall werden diese Stoffe bei der Weinzubereitung im Gärungsverlauf extrahiert, da jedoch der Portwein nur eine sehr kurze Fermentation durchläuft, müssen diese Stoffe auf andere Weise gewonnen werden. Die Traubenhülsen werden im eigenen Saft mazeriert und die in ihnen enthaltenen Substanzen aufgeschlossen. Das perfekte Werzeug hierfür liefern die bloßen Füsse, denn diese sind warm und zerquetschen nicht die Kerne, was ja wiederum der Maische Bitterstoffe zusetzen würde. So wird die Maische rythmisch und knietief gestampf und erzeugen so die typische Farbe des Portweins, geben ihm seinen Traubengeschmack und auch die Fähigkeit sich viele weitere Jahre zu lagern. Nach der Kelterung wird der Wein talabwärts in den Hafenvorort der Stadt Oporto, Vila Nova da Gaia, gebracht. Die Lagerhäuser nennt man "Lodges", hier lagern die Weine in langen 520-Liter-Fässern, zwischen 2 und 50 Jahren. In etwa 3 von 10 Jahren sind die Bedingungen für die Portwein-Erzeugung nahezu ideal. Diese Jahrgänge müssen nicht verschnitten werden, nur die Lagerung kann noch zur Qualitätverbesserung beitragen. Er wird nach 2 Jahren abgefüllt und mit dem Datum und dem Namen etikettiert. Diese Jahrgänge sind dann die sogenannten Jahrgangsportweine, der Vintage Port. Nach mehr als 20 Jahren kann er unwahrscheinlich duftig und vibrierend, ausgesprochen fein und vollmundig sein.

Ein Colheita aus dem Jahrgang 1966 ist eigentlich ein Tawny aus einem einzigen Jahrgang, der aber wohl den grössten Teil seiner Lebenszeit im Fass verbracht hat und erst unmittelbar vor dem Verkauf abgefüllt wird. Die Colheitas weisen darum einen klar erkennbaren Jahrgangsstil auf, aber werden nicht das ungeheure Depot eines großen in der Flasche gereiften Vintage Ports bilden. Ein Colheita 1966 Jahrgangsport Krohn der Spitzenklasse, der ungeöffnet viele Jahre und erst einmal geöffnet, innerhalb von zwei Monaten getrunken werden sollte. Eine besonders exklusive, edle Abfüllung aus dem traditionsreichen Hause Krohn 1966. Die Geschenkidee für den Geburtstag 1966, den Hochzeitstag oder das besondere Jubiläum für den Jahrgang 1966. Jahrgangs-Geschenke aus dem Jahr 1966, ein grandioser  Portwein des Jahres 1966.

Zuletzt angesehen